Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten


Nach den Erläuterungen zur DGUV Vorschrift 3 dürfen Mitarbeiter auch ohne eine vollständige Ausbildung zur Elektrofachkraft festgelegte Tätigkeiten zur Instandhaltung und Instandsetzung vornehmen. Das Seminar vermittelt die erforderliche theoretische Qualifikation, um festgelegte Tätigkeiten auszuführen.

Kurse

Hinweise: Soweit nicht anders angegeben, ist die Sprache während der Trainings Deutsch. Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Kosten

1400,00 € inkl. Lehr-/Lernmittel und Prüfungsgebühr (zzgl. MwSt.)

 

Bei Neukunden, Privatpersonen, Unternehmen mit Firmensitz außerhalb Deutschlands sowie Kunden, deren Bonität nicht zu prüfen ist, behalten wir uns die Bezahlung vor Ort via EC- oder Kreditkarte (Visa/Master) vor.

Kursbeschreibung

Das Grundmodul (40 Stunden) beinhaltet allgemeine Grundlagen der Elektrotechnik. Danach wählen Sie ein fachspezifisches Aufbaumodul (40 Stunden), in dem Sie die notwendige fachliche Theorie und Praxis für Ihre tägliche Arbeit als Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten nach DGUV Grundsatz 303-001 erhalten.

Teilnehmerkreis

Der Kurs richtet sich an Personen, die keine abgeschlossene elektrotechnische Ausbildung besitzen und dennoch bestimmte Tätigkeiten auf diesem Gebiet ausführen sollen.

Voraussetzungen

Keine

Dauer

2 Wochen (mind. 80 Stunden, davon 40 Stunden Theorie und 40 Stunden Praxis)

Abschluss

Englischsprachiges Zertifikat mit ID-Nummer und vollständiger Inhaltsangabe des Lehrgangs, Eintrag in unserem Zertifikatsregister und im Sicherheitspass des Teilnehmers. Die Gültigkeit ergibt sich aus DGUV Grundsatz 303-001.