Kompaktschulung Brücken- und Portalkrane


Das sichere und fachgerechte Führen von Kranen verlangt Spezialisten. Entsprechende fachliche und gesetzliche Kenntnisse sind notwendig, um im Umkreis befindliche Personen und Sachwerte nicht zu gefährden. Dieser Lehrgang vermittelt das notwendige Wissen gemäß DGUV Vorschrift 52.

Kurse

Hinweise: Mindestteilnehmerzahl: 4 Personen. Soweit nicht anders angegeben, ist die Sprache während der Trainings Deutsch. Alle genannten Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Eine gültige ärztliche Untersuchung G25 (Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten) muss bei Trainingsbeginn nachgewiesen werden. Persönliche Schutzausrüstung (Helm, Arbeitsschutzhose, Sicherheitsschuhe der Kategorie S3, Arbeitsschutzjacke/Warnweste) sowie ein rückseitig mit vollständigem Namen und Geburtsdatum beschriftetes Passfoto müssen vom Teilnehmer mitgebracht werden. Anmeldeschluss ist jeweils vier Wochen vor Trainingsbeginn.

Kosten

650,00 € (zzgl. MwSt.)

 

Bei Neukunden, Privatpersonen, Unternehmen mit Firmensitz außerhalb Deutschlands sowie Kunden, deren Bonität nicht zu prüfen ist, behalten wir uns die Bezahlung vor Ort via EC- oder Kreditkarte (Visa/Master) vor.

Kursbeschreibung

Folgende Inhalte werden im Training abgedeckt:

 

Rechtliche Grundlagen

  • Gesetzliche Vorschriften der BG
  • Pflichten des Kraftfahrers
  • Verantwortlichkeiten und Haftungsfragen

Physikalische Grundbegriffe

  • Hebelgesetz
  • Kräfte (Gewichtskraft; Fliehkraft; Massenkraft; Reibkraft; Sicherungskraft und Vorspannkraft
  • Schwerpunktlage und freier Fall

Krantechnik und Kranbauarten

  • Grundelemente der Kranarten
  • Steuereinrichtungen
  • Sicherungseinrichtungen
  • Sichtprüfung und Sicherung
  • Sichtkontrolle vor Arbeitsaufnahme
  • Pflege und Wartungsarbeiten
  • Stillsetzung des Kranes, Windsicherung; Verspannung, Erdung

Praktische Ausbildung

  • Anheben und Absetzen von Lasten
  • Anschlagen von Lasten Handzeichen
  • Abfangen von pendelnden Lasten

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter aus Lager, Umschlags- und Speditionsbetrieben, die als Kranführer eingesetzt werden sollen.

Voraussetzungen

Eine gültige ärztliche Untersuchung G25 (Fahr-, Steuer- und Überwachungstätigkeiten) muss bei Trainingsbeginn nachgewiesen werden. Persönliche Schutzausrüstung (Helm, Arbeitsschutzhose, Sicherheitsschuhe der Kategorie S3, Arbeitsschutzjacke/Warnweste) sowie ein rückseitig mit vollständigem Namen und Geburtsdatum beschriftetes Passfoto müssen vom Teilnehmer mitgebracht werden.

Dauer

5 Tage (40 Unterrichtsstunden)

Abschluss

Es wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt sowie nach erfolgreicher Prüfung ein Fahrausweis für Krane.